Allgemeines

Investitionen, die sich sichtlich lohnen

Die Kandelaber in Staufen wurden auf energiesparende LED-Technologie umgerüstet

Die Strassen der Gemeinde Staufen werden in der Nacht von 371 Strassenlampen erhellt. An der Gemeindeversammlung vom 6. Juni 2016 wurde der Start zur Umrüstung sämtlicher Kandelaber auf die sparsame LED-Technologie erteilt. Die älteren Natrium-Hochdrucklampen mit ihrem typisch gelben Licht wurden durch warmweisse LED-Leuchtkörper ersetzt. Seit Mitte Februar 2019 ist die Umrüstung abgeschlossen.

Statt für 31 Einfamilienhäuser noch Stromverbrauch für 7 Häuser
Der Energieverbrauch der Strassenbeleuchtung betrug im Jahr 2016 noch 142’400 kWh. Dieser Energiebedarf entspricht in etwa dem jährlichen Verbrauch von ca. 31 Einfamilienhäusern. Der Verbrauch konnte durch den Technologiewechsel auf 31’100 kWh gesenkt werden. Die jährliche Einsparung an Energiekosten beläuft sich auf CHF 12’700.00. Berücksichtigt man noch den geringeren Unterhalt der LED-Leuchtkörper darf davon ausgegangen werden, dass die Gesamtinvestition von CHF 263’715.00 in ca. 12 Jahren wieder eingespart ist.

Stark sinkender Energieverbrauch der Strassenbeleuchtung dank LED-Technologie

Text und Daten zur Verfügung gestellt von Otto Moser/Technische Kommission.

„Wir tun uns schwer mit der Notwendigkeit, Energie zu sparen.

Dabei handelt es sich eigentlich darum, keine zu verschwenden.“

Paul Schibler (1930 – 2015)

1 Kommentar zu “Investitionen, die sich sichtlich lohnen

  1. Vielen Dank für die wertvolle Retrospektive.
    Die Auswirkung von Abstimmungs-Resultaten sind ansonsten kaum für den Bürger ersichtlich.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: