Dreifach-KiGa

Fünf Vorschläge zu erwarten für den Dreifach-Kindergarten

Das Preisgericht hat die Teams aus Architekten und Generalunternehmern bestimmt.

An der Sitzung des Preisgerichts wurden 5 Teams aus Architekten/Landschaftsarchitekten und Generalunternehmern ausgewählt. Sie werden bis zum Sommer je ein Projekt für einen Dreifach-Kindergarten an der Zopfgasse ausarbeiten.

Die folgenden Teams wurden in der Präqualifikation ausgewählt und bieten Gewähr für ein gutes Projekt:

  • PM Mangold Holzbau AG in Ormalingen und Brandenberger Kloter Architektenpartner in Basel
  • Husner AG Holzbau, Frick und Fahrni Partner Architekten GmbH in Luzern
  • Hürzeler Holzbau AG in Magden und Müller & Nägelin Architekten BSA in Basel
  • Birchmeier Baumanagement AG in Döttingen und Felber Widmer Schweizer Architekten SIA AG in Aarau
  • Schäfer Holzbautechnik AG/ Schäfer Generalunternehmung AG in Dottikon und BEM Architekten AG in Baden
Perimeter für den Wettbewerb Dreifach-Kindergarten
Das Preisgericht an der Arbeit

Am 26. März haben die fünf Teams die Gipsmodelle der Umgebung des künftigen Kindergartens bei Siegrist Modellbau in Staufen abgeholt und das Gelände besichtigt. Im Juli 2020 wird das Preisgericht erneut zusammentreten und das Siegerprojekt bestimmen.

Gipsmodell (in der Mitte Gemeindehaus und Zopfhuus)

0 Kommentare zu “Fünf Vorschläge zu erwarten für den Dreifach-Kindergarten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: