Allgemeines

Ein „Reservewald“ für Weihnachtsbäume

Immer im Dezember ziert eine grosse Tanne den Lindenplatz. Nun wurden künftige Weihnachtsbäume gepflanzt.

In der Adventszeit wird in Staufen jeweils eine Tanne auf dem Lindenplatz aufgestellt und weihnächtlich geschmückt. Da es in den letzten Jahren immer schwieriger wurde, eine schön gewachsene, alleinstehende Tanne zu finden, hat sich der Gemeinderat für eine Pflanzaktion entschieden. Mit dieser Aktion soll der Brauch für die Zukunft gesichert werden.

Auf dem momentan noch nicht so ansehnlichen Grünstreifen am Chrüzweg wurden zwölf Tannen und eine Hecke gepflanzt. Zudem wird künftig beim Kreisel eine markante Eiche die Ortseinfahrt nach Staufen schmücken. So können einerseits künftige Weihnachtsbäume auf einer Restfläche wachsen und andererseits wird der Abschluss des Dorfes gegen Westen mit dieser Bepflanzung deutlich markiert.

Aus dir gibt es in einigen Jahren hoffentlich einen Weihnachtsbaum für den Lindenplatz!

Fotos: Mirjam Stutz, Gallus Zahno

1 Kommentar zu “Ein „Reservewald“ für Weihnachtsbäume

  1. Voll s‘Luxusproblem, säg da mol öpperem zMarokko🤣

    >

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: